Willkommen auf den Seiten von meroVinger Audio.

 

AKTUELLES

Der neue High End Aktiv-Lautsprecher aus unserem Hause ist fertig und zu den westdeutschen Hifitagen erstmalig zu hören sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die “Hawkeye” ist eine FIR-gefilterte 3-Wege Konstruktion mit Koaxialchassis im Mittelhochton und geregeltem Scan Speak 260mm Bass mit bis zu 56mm Hub p-p max.

Bedient wird per Touch-Display z.B. Presetanwahl oder direkt über das umfangreiche Menü am PC per USB zur Raumkorrektur, etc.

        

————–

Wir stellen vor:

  • Neue Subwoofer-Serien. Auf Basis bestens bewährter Chassis haben wir unsere Woofer-Serien nach unten hin ergänzt. Höhere Stückzahlen und erschwinglichere Chassis-Serien ermöglichen nochmals attraktivere Einstiegspreise in die Welt der geregelten Subwoofer. Auch gibt es weniger auszuwählen. So stehen die Gehäusemaße fest und die Ausführungen sind reduziert auf Mattlack schwarz und weiß, sowie die gängigen Furnierarten.
  • Neue DSP-Endstufen. Die bisherigen Serien werden nach und nach ersetzt durch neue Varianten mit verbesserten Leistungsdaten und erstmals auch mehr als 3 Kanälen in einem Gehäuse. So lassen sich nun 2-Wege LS mit einer Endstufe aktivieren oder 4-Wege Lautsprecher aktiv aufbauen. Ferner besteht die Möglichkeit bspw. Bi-Amping mit Raumkorrektur und Frequenzgangkorrektur aufzubauen oder ein 2.2 System bestehend aus Stereo-Satelliten und -Subwoofern.
  • Neue Lautsprecher-Serien. Hinzugekommen ist die “Hawkeye”, siehe oben.
  • Weiterer Neuzugang ist die “Trapper John”. Der kleine Bruder der Hawkeye, mit identischer Bestückung aber als Kompaktbox ausgeführt . Ebenfalls FIR-gefiltert und getrennt und mit Display zur Preset- und Eingangswahl ausgestattet.
  • Neuer Flaggschiffwoofer 1/46 und 1/46-HK.
  • Neue Flachwoofer speziell zum Aufbau eines DBA.

Verabschieden werden wir uns von der canTare und der soNus-MKII. Beide werden noch auf Wunsch gebaut, sind aber nicht mehr offiziell im Programm.

——————————————

Eine neue Serie ist wie ein neues Leben… baaap baaap baaaaaaaaaaaaaaaap….

So würde es zumindest Jürgen Marcus ausdrücken.

In unserem Fall handelt es sich dabei um die x/26-MLK- und x/22-MLK-Serie. Aktive, geregelte Subwoofer in Bestückung von 1 bis 4 Chassis mit Leistungswerten zwischen 300 und 600 Watt. Zu haben mit analogem oder digitalem Eingangsteil (Aufpreis von 200,- Euro) sind die Woofer die optimalen Begleiter für highendige Lautsprecher, die im Bass noch etwas Unterstützung benötigen.

 

———————————

Die decOrus AMT Koax macht wirklich eine ausgezeichnete Figur (Im Bild mit aufpreispflichtigem Wurzelholzfurnier). Vor allem in Kombination mit unserem Abysso Subwoofer. Jüngst haben sich auch die Herrschaften vom Lautsprecher-Jahrbuch den Abysso genauer angesehen und konnten außer Begeisterung nichts weiter Aufregendes berichten.

—————————-

Die neue MK-II Version der decOrus AMT Koax ist fertig. Glanzlichter sind FIR-Filterung und -phasenlinearisierung, volle Einmessbarkeit auf den Raum durch den Benutzer über IIR-Filter, bedienbar per Software über PC und die komfortable Bedienung per abschaltbarem Touch-Display auf der Rückseite der Box.

Mehr Infos dazu hier.

————–

Die Ausgabe 2017 des Hifi Lautsprecher Jahrbuches vom Brieden Verlag sagt zu unserem 4/22 folgendes:

——————-

Die Subwoofer-Familie hat Nachwuchs bekommen. Der 1/38 hat das Protoypen-Stadium verlassen und darf sich nun als Unterstützung von großen Lautsprechern oder in diversen Heimkinos austoben.

Hierbei helfen die 1000 Watt Schaltverstärker-Leistung und das serienmäßige DSP ungemein.

—————–

Mit dem neuen “Hochpassfilter 1” steht endlich die fehlende High-End-Lösung für alle bereit, die unsere geregelten Subwoofer rein analog in ihre Anlage einbinden wollen und dabei gleichzeitig nach einer Möglichkeit suchen die Hauptlautsprecher von der hubintensiven Tieftonarbeit zu entlasten. Der “Hochpassfilter 1″ ist eine aktive Stereo-Signalweiche, die entweder zwischen Vorstufe und Aktivlautsprecher oder zwischen Vor- und Endstufe (bei Verwendung von Passivlautsprechern) eingeschleift wird. Stufenlos kann über ein Drehpoti die Trennfrequenz zwischen 20 und 200 Hz eingestellt werden.

Das “Hochpassfilter 1″ bietet zusätzlich die Möglichkeit über die Tonwippe das Signal linear von 100 Hz bis 20.000 Hz anzuheben oder abzusenken.

Durch die Verwendung von hochwertigsten Bauteilen besteht nicht die Gefahr die Signalqualität zu verschlechtern und es bleibt beim gewohnten Musikgenuß.

 

——————

Die neue laTus mit aktiver Bassregelung ergänzt in unserem Bereich der klassischen Standboxen die canTare nach unten und ist die Ideale Besetzung für mittelgroße Räume.

Hier spielt die Box entspannt bis unter 20 Hertz im Bass mit vollem Pegel und linear bis über 20 kHz dank des AMT-Hochtöners. FIR-Filterung, Phasenlinearität und vollumfängliche Raumanpassung gehören selbstverständlich mit dazu.

 

——————–

Geregelte Heimkinosubwoofer

Nicht jedem steht der Sinn nach einem Subwoofer, der die Musikdarbietung der Lautsprecher bei Zimmerlautstärke perfekt bis in den tiefsten Keller ausleuchtet. Manchmal möchte man auch noch zusätzlich dem Nachbarn die Programmzeitschrift oder das Möbelrücken ersparen. Dann soll nicht nur die große Orgel im tiefsten Register präzise flöten, sondern auch der Dinosaurier so rüberkommen als hole er sich mal eben was aus dem heimischen Kühlschrank! Wer also in dem Fall keine Subwoofertürme im Stil eines 4/26 im Wohn- oder Kinozimmer stehen haben möchte, für den gibt es alsbald unsere neue Heimkino-Subwoofer-Serie. Beginnend mit einem veritablen Kompromiß aus “Ach Du liebe Güte!!” und “Ist ja gar nicht so irre groß” startet zunächst der 1/38.

Los geht der Spaß also mit 38 cm, 500 Watt, DSP und unserer Regelung.

Da wir aber auch weiterhin nur kundenspezifische Einzelstücke in alter Manufaktur-Tradition herstellen, ist das nur eine Variante von vielen.

Wählen Sie aus einer Vielzahl von Furnieren, Leistungsstufen und DSP-Varianten. Jeden Woofer gibt es wie gewohnt in Ausbaustufen zu einem, zwei oder vier Chassis, sowie impulskompensiert bei 2 oder 4 Chassis.

Wir wünschen viel Vergnügen und haften nicht für Glasbruch oder Unwohlsein.

———————

Die HIFI-TEST hat sich unsere decOrus AMT Koax angehört und titelt im Hifi-Lautsprecher Test-Jahrbuch 2016 “Genial digital”.

“Wunderbar differenziert geben die Lautsprecher die Sängerin und ihre Mitspieler wieder, tonal ausgewogen und mit hoher Detailtreue”

Das Fazit lässt sich zu einer “… dicken Empfehlung für alle, die für kleine bis mittlere Hörumgebungen überzeugende Aktivlautsprecher suchen…” hinreißen.

—————-

 

Die zweitgrößte (oder kleinste) Variante unserer Achtzehner-Serie ist ab 4.12. beim Pirol zu hören. In Sachen Ausstattung wählen Sie wie bei den anderen Serien einfach das Eingangsmodul, das am besten zu Ihnen passt. Der Rest bleibt wie gehabt. Geregelt, aktiv, staubtrocken, abgrundtief. Und putzig außerdem!

—————

Der nächste aus unserer Serie gergelter Subwoofer ist da!

Der Eins/Sechsundzwanzig, der mit unglaublich tiefen Bässen bei extremer Präzision aufwartet.

Freilich geregelt und mit großer Anschlussvielfalt überzeugt der Woofer zusätzlich mit DSP-Steuerung zur Anpassung an den Raum und Importmöglichkeit für Messungen mit dem kostenlosen Room EQ Wizard und nachfolgender automatischer Anpassung.

Mehr dazu hier.

——————–

Unser neuer Mini-Monitor hat das Licht der Welt erblickt.

Die decOrus bekommt ein kleines Geschwisterchen, die decOrus Koax miNor.

Ein sehr kompakter 2-Wege Koax-Monitor, der sich am wohlsten in kleinen Räumen, Arbeitszimmer oder Schlafzimmer fühlt. Gleichermaßen aber auch prächtig in Kombination mit einem Subwoofer oder ebenso als 5.1-Set aufspielt.

Mit nur 260x150x200mm (HxBxT) beansprucht die decOrus Km nicht viel Platz, ganz im Gegensatz zur Bühne, die sie mit hoher Präzision durch die koaxiale Anordnung von Tiefmittel- und Hochtöner, sowie soliden 110 Watt (2×55) aufbaut.

Auf Wunsch mit digitalem Eingang bleiben auch anschlussseitig keine Wünsche offen.

Raumeinmessung und Frequenzganganpassungen gehören natürlich wie beim großen Bruder zum guten Ton. Lediglich schaltbare Presets hatten keinen Platz mehr.

Wenn Sie noch ein Plätzchen (besser zwei) übrig haben und Sie ein Preis von 989,- Euro pro Paar nicht schreckt, so bestellen Sie doch einfach ein Pärchen zum Probehören nach Hause.

——————

“Der Schwiegersohn”

Frei nach dem Motto “Andere Mütter haben auch schöne Töchter” bzw. andere Lautsprecherhersteller haben auch schöne Modelle, habe wir uns jedoch gedacht: Wenn schon eine solche Tochter nicht aus unserem Hause kommt, so stellen wir doch wenigstens einen adretten Schwiegersohn parat, der die Tochter auf Trab hält!

Und hier ist er: Der 2-160. Unsere Endstufe mit moderner Class-D Technik und hoher Leistung aus minimalen Abmessungen. Gerademal 40x230x230mm HxBxT nimmt das Gehäuse für sich ein. Die Anschlüsse sind selbsterklärend und stellen genau das zur Verfügung was man so braucht. Vorstufe dran, Lautsprecher dran… und Musik neu erleben! Mit genug Leistung und Kontrolle auch für schwierige Lautsprecher und hohe Dynamik aus Ihrer Musiksammlung.

 

 

 

 

 

 

 

 —————–

Da ist er. Der Vier/Zweiundzwanzig. Für alle, die wirklich Bass hören möchten!

Der Woofer verfügt über eine Regelung nach dem Prinzip der akustischen Rückkopplung und 4 22er langhub Hochleistungstreiber.

Aus unserer Zusammenarbeit mit A.C.T. haben wir hier viel gelernt und sind nochmal an das ganze Thema neu herangegangen. Entstanden ist eine Regelung, die noch in vielen Punkten verbessert werden konnte. So ist nicht nur die Frequenzganglinearität nochmal gestiegen, sondern auch das Rauschen deutlich herabgesetzt. Ferner arbeitet die Regelung in einem deutlich breiteren Frequenzbereich als zuvor.

Zusammen mit über 800 Watt Gesamtleistung garantieren diese Zutaten für Bässe der Sonderklasse bis unter 20 Hertz bei vollem Pegel.

Über einen Kippschalter lassen sich außerdem die Filternetzwerke des Woofers aus dem Signalweg nehmen. So können Sie den Tiefstbasskünstler auch jederzeit in ein modernes Raum- und/oder Lautsprecherkorrektursystem einbinden.

Die Vorstellung wird exklusiv bei Pirol Hifi in Köln erfolgen.

Wir wünschen viel Spaß und stabile Fenster!

 

———————

Ab September wird es die decOrus AMT Koax bei hifi12a KG zu hören geben!

Hörtermine bitte vorher vereinbaren.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

———————

Schweren Herzens kündigen wir die DSP 23/00 ab. Aufgrund von Unzuverlässigkeiten der Zulieferer wird es diese Variante nicht mehr geben. Stattdessen gibt es ab sofort die DSP 49/00 mit 2×245 Watt an 8, 2×490 Watt an 4 und 2×725 Watt an 2,7 Ohm bei jeweils 1% THD. Das Endstufenmodul ist aus der Jeff Rowland 525 hinlänglich bekannt und erfreut sich durchgehend euphorischer Bewertungen in der einschlägigen Hifi-Presse. Freilich haben wir weniger Wässerchen als Rowland zur Verfügung.. Auch tanzen wir nur auf Wunsch nachts bei Vollmond um die Endstufen herum. Dennoch sind wir überzeugt, dass es klanglich durchaus passt. Die DSP-Endstufe wird es nur in der Gehäusevariante mit Alu-Deckel und meroVinger-Schriftzug geben. Der Einstiegspreis liegt bei 1.699,- Euro.

———————

D’Appolito – Das haben doch alle…..

Im Prinzip schon. Aber Herr D’Appolito hatte damals nicht nur gesagt man solle zwischen zwei Mitteltöner einen Hochtöner platzieren, sondern er hat sich gleich auch noch eine Formel ausgedacht, die dafür sorgt, dass die ganze Idee hinter der Anordnung überhaupt funktioniert. Grob gesagt teilt man die doppelte Schallgeschwindigkeit durch den dreifachen Abstand der Chassiszentren der Mitteltöner. Dann sollte man noch nach Möglichkeit mit Steilheiten von 18dB elektrisch trennen und somit sollte sich eine homogene Abstrahlkeule der D’Appolito-Einheit einstellen. Vor allem die erforderliche Trennfrequenz wird praktisch nie eingehalten.

Bei der luDia uNa haben wir hier alles komplett richtig gemacht und uns streng an die Vorschrift gehalten. Herausgekommen ist eine äußerst kompakte 3-Wege Box mit seitlich angebrachtem Tieftöner (der übrigens digital laufzeitkorrigiert ist) und D’Appolito Anordnung der beiden Alu-Mitteltöner um den Seidenhochtöner herum. Freilich auch hier mit Raumanpassung, Live-Equalizing und allem was das Herz begehrt.

Überzeugen Sie sich doch einfach bei einer Hörprobe in Köln bei Pirol Hifi ob es etwas gebracht hat. Wir meinen: Auf jeden Fall! Der Mann hat recht!

——————-

WIR REGELN DAS!

Die Entwicklung unserer kleinen Familie an geregelten Subwoofern ist fast abgeschlossen.

Ab Mitte 2015 werden wir drei Subwoofer-Serien mit geregelten Chassis anbieten.

Die Familie startet zunächst mit einer Serie von Subwoofern mit geregelten 22cm-Chassis. Die Regelung entstammt dabei unserer Zusammenarbeit mit A.C.T. Für unsere Anwendungen, bzw. das ausgewählte High-End-Chassis von Scan-Speak wurde die Regelung noch etwas verfeinert und überarbeitet. Die Woofer wird es mit 1, 2 oder 4 Chassis geben, um jedem Pegelbedarf gerecht zu werden.

Etwas später kommt dann noch das kleine Geschwisterchen mit 18er Chassis und gegen Anfang des I. Quartals 2016 werden wir dann unsere Spitzenserie mit geregelten 26er Subwoofern präsentieren.

Die geregelten Chassis werden dann auch nach und nach Einzug in unsere Lautsprechersysteme halten. So wird die MK-II-Version unserer canTare über 2 geregelte 18er Bässe verfügen.

Selbstverständlich bekommen Sie auch die anderen Modelle ab Ende 2015 mit den geregelten Bässen.

——————-

Hifi-Stars hat ein Ohr an die luDia gelegt.

Weiteres lesen Sie hier

Ein paar kleine Anmerkungen von unserer Seite:

Subwoofer der luDia-Serie: Es gibt natürlich auch Subwoofer nach Wunsch – so z.B. flache Varianten deren Chassis gegen den Boden strahlen.

Verkabelung: Auch für die Ästheten haben wir natürlich etwas im Programm. Sie können aus einer Vielzahl von Geflecht-Ummantelungen wählen und auch “highendigere” Kabel wie z.B. Kimber können von uns konfektioniert werden. Auch mitgebrachte Kabel sind möglich.

“Digitaler Fluch oder Segen” im Artikel: Natürlich sind die Endstufen gegen Kinder und Putzteufel nicht immun, lassen sich aber sowohl sperren als auch gruppieren. Über die Bedienung per PC treten also beide Endstufen in einem gemeinsamen Software-Fenster als Einheit auf. Laden und Speichern von Presets, sowie jegliche Veränderungen an den Frequenzgangeinstellungen wirken damit auf beide Endstufen gleichermaßen. Unterschiedliche Einmessungen für rechte und linke Box lassen sich dabei sperren und bleiden somit seitenverschieden erhalten.

“Klang und Musik” im Artikel: Getestet wurde von Hifi-Stars natürlich nur eine von vielen möglichen Einstellungen. Ob der Hochton also sanft oder prägnant daherkommt, bestimmen letzendlich Sie selbst.

——————–

Die decOrus AMT Koax ist fertig. Eine gewagte Interpretation mit Betonseiten und Alteiche. Zu hören bei Pirol Hifi in Köln.

Bitte nach Absprache unter info (at) ralph-gottlob.de!

——————

Neue Gehäusevarianten unserer Endstufen

————

Die Null-Serie unseres decOrus AMT-Koax zum “Ohr riskieren” gibt es jetzt zusammen mit ausgewählten Produkten aus unserem Sortiment bei Pirol Hifi in Köln zu hören.

Wir starten mit der naNus.

Pirol Hifi

Bahnstraße 105

50858 Köln

Tel.: 02234 / 988187

Bitte melden Sie sich an unter info (at) ralph-gottlob.de

——–

Der erste Prototyp unseres neuen AMT-Koaxial-Systems ist nach umfangreichen Tests fertig und geht demnächst nach einigen optischen und kleinen akustischen Änderungen in Serie. Endlich lässt sich die frappierende Bühnendarstellung eines Koax-Systems mit den Hochtonqualitäten eines AMT kombinieren.

——–

Die Aktiveinheiten zur ausschließlichen Ansteuerung per Notebook. Auf Wunsch gibt es die Fronten auch in anderen Formen und in anderen Farben eloxiert.

———

DSP-Stereoendstufe zum umfangreichen Raum- oder/und Lautsprecherentzerrung mit 2×90 Watt und 3-Kanal DSP ab 849,- Euro.

———

Neue DSP-Monoblock-Varianten zur LAUTSPRECHERAKTIVIERUNG. Der Einstieg in die Welt der flexiblen Lautsprecheraktivierung per DSP-Endstufen beginnt jetzt schon bei 1798,- Euro fürs Komplettpaket ohne An- und Abtransport. Preis gilt für 2 Monos ohne Display (Ansteuerung per Laptop bequem über LAN, USB oder W-Lan (auf Wunsch) in Echtzeit) mit Front in Alu gebürstet schwarz oder silber mit einer Leistung von 2×90 Watt für Mittel-/Hochton und 1×180 Watt für den Tieftonkanal.

———

HIFI STARS hat sich unlängst unsere luDia miNor angehört und sich ein Urteil gebildet. Das ist dabei herausgekommen.

———

Neu im meroVinger Sortiment sind die Bausteine von BOX DESIGN by Pro-Ject.

Die winzigen Hifi-Bausteine bilden zusammen mit unseren Aktivlautsprechern die perfekte Kombination wenn es um maximale Flexibilität und ästhetischen Anspruch geht.

Speziell mit unseren Modellen decOrus und naNus lassen sich Konzepte realisieren, die in Ihren Kompaktheit kaum zu übertreffen sind.

Sprechen Sie uns auf attraktive Einsteigersets an!

 

Was bieten Ihnen meroVinger Lautsprecher Systeme?

 

Unsere Lautsprecherserien verfügen über DSP-Technologie, die es ermöglicht auf digitaler Ebene in die Reproduktion der Musik einzugreifen. Dadurch ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für Sie. Zum Einen lassen sich die Systeme auch auf ungünstige Abhörsituationen bzw. Hörräume einmessen. Zum Anderen ersetzt die Digitaltechnologie nicht nur die analogen Frequenzweichen – und minimiert somit Klangverluste, die durch die Bauteile verursacht werden – sondern lässt auch die Anpassung des Klanges auf Ihre persönlichen Vorlieben zu. Weiter kann durch die Vorentzerrung des Signals der Frequenzgang der Lautsprecher in einer Art und Weise linearisiert werden, die so mit rein analoger Technik kaum möglich ist. Ergebnis dieser Vorentzerrung ist z.B. ein Tiefgang im Bass, den Sie bei den Gehäusegrößen bislang nicht für möglich gehalten haben.

 

Aber das Wichtigste für Sie: Wir werden Ihnen nicht vorschreiben wie Ihr Lautsprecher zu klingen hat!

 

Die Lautsprecher sind an Ihre Wünsche anpassbar. Bevorzugen Sie heute sonoren Tiefton, prägnante Höhen und einen eher zurückhaltenden Hochtonbereich, so kann in ein paar Jahren eine möglichst lineare Wiedergabe zu Ihren Vorlieben zählen. Dann müssen Sie nicht auf die Suche nach einem neuen Lautsprecher gehen, den der Entwickler so abgestimmt hat, sondern Sie lassen uns einfach Ihr meroVinger-System anpassen.

 

Überzeugen Sie sich bei einer Hörprobe!

 

Unsere Lautsprecher entstehen ausschließlich in Einzelfertigung nach Kundenwunsch und bieten somit überdies ein Maximum an Individualität. Gerne gehen wir dabei detailliert auf Ihre Vorstellungen ein. Jedes System von uns ist ein Unikat und sollte auch die Handschrift seines Eigentümers erkennen lassen. Produkte von der Stange für den Massenmarkt gibt es schon zu viele.

Zu dieser Philosophie gehört natürlich die individuelle Beratung, die persönliche Betreuung, das Einmessen Ihres Systems auf Ihren Hörraum und auch spätere Updates sowie die Anpassung Ihres Systems an zukünftige Technikentwicklungen aus unserem Hause.

 

Zu sehen, hören und anfassen gibt es unsere Lautsprecher nach Absprache in Köln in den Räumen von Pirol Hifi und nach Absprache in Ingolstadt beim Gestalterbund.

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit!